Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Blog - Wein zum Grillfest online kaufen / bestellen bei Weine.de

von Anja Morbach 12.06.2012 12:38

Das kulinarische Spiel mit dem Feuer 

Wein zu Gegrilltem

Alle Grillweine anzeigen.

Wein und Gegrilltes

Gegrilltes Fleisch zeichnet sich durch herzhafte Aromen des rauchigen Feuers und eine meist intensive Marinade aus. Die Struktur ist knusprig. Zu diesen intensiven Geschmäckern passt ein Wein, der ebenso aromatisch ist und dem rauchigen Aroma etwas entgegenzusetzen hat. Als Allrounder empfiehlt sich daher ein aromatischer Weißwein aus dem Barrique, oder ein fruchtiger Rotwein mit ausgewogenen Tanninen und etwas Holz.

°  Weißburgunder „sur lie“ aus dem Barrique, trocken, Weingut Siegrist 18,00 € pro Flasche

Die 2-jährige Lagerung im Barrique verleiht dem Wein zarte Raucharomen. Der Zusatz „sur lie“ steht für die lange Lagerung auf der Feinhefe, die den Wein noch aromatischer macht. Ein perfekter Begleiter zu gegrilltem dunklem oder hellem Fleisch.

°  Spätburgunder G, trocken, Weingut Meyer-Näkel 15,50 € pro Flasche

Ein fruchtiger, eleganter Rotwein. Wenig Gerbstoffe und nur zarte Raucharomen, durch lediglich 10-monatige Lagerung im gebrauchten Barrique. Als mittelschwer einzuordnen, daher perfekt für gegrilltes, helles oder dunkles Fleisch.

 

Grill-Apéritif

Als Apéritif-Wein ist ein leichter, zarter Wein gefragt. So wird die Zunge nicht von zu kräftigen Aromen belegt und der Hauptgang kann in vollen Zügen genossen werden. Es empfiehlt sich ein leichter Schaumwein mit 10-12% Alkohol. Die tanzenden Perlen heben die Stimmung und regen die Geschmacksnerven an. Das Verlangen nach Essen wird geweckt.

Unsere Empfehlung ist der "Fräulein Hu" Perlwein von Katharina Wechsler aus Rheinhessen. Sommerliche Farbe, prickelndes Gefühl, fruchtiger Geschmack. Ein beliebter Starter der mit 11% Alkohol süffig und leicht in den Sommer passt.

°  Fräulein Hu Perlwein trocken, 7,50 Euro pro Flasche

 

Klassisch: Grillwürste

Zu den klassischen Grillwürsten passt ein kräftiger, nicht zu eigenwilliger Wein. Er soll mit den Röstaromen mithalten können, den zarten Geschmack der Wurst aber nicht übertrumpfen.

°  Wir empfehlen den "Twentysix" Rosé trocken von Weingut Bickel-Stumpf, 9,50 Euro die Flasche.

Er ist moderat mit 12% Alkohol, aufgrund seiner dezenten Tannine und diesem angenehmen Alkoholgehalt ist er nicht zu voluminös, und gerade auch an warmen Sommertagen ein guter Begleiter beim Barbecue.

°  Ebenso empfehlenswert ist der Rivaner 1L trocken von Weingut Ludger Veit, 6,70 Euro die Flasche.

Voluminös mit 13% Alkohol. Passt sehr gut zu würzigen Würsten aus Schweinefleisch. Der Wein wirkt harmonisch. Ein unkomplizierter Zechwein.

 

Der Liebling: Gegrilltes Steak

Steaks sollten mindestens 3-4 Stunden in der Marinade liegen. Das Fleisch ist würzig durchzogen, gegrillt erhält es zu der würzigen Marinade noch Röstaromen.

Das verlangt einen ebenso ausdrucksstarken Wein: Im Weißweinbereich haben Riesling und Pinot Grigio die Nase vorn. Bei den Rotweinen ist der allseits beliebte Spätburgunder ein perfekter Partner. Wem der Spätburgunder zu edel ist, kann auch zu süffigen Weinen wie Trollinger oder einem mittelschweren Dornfelder greifen.

°  Stettener Grauer Burgunder trocken Weingut am Stein, Würzburg, 9,80 Euro pro Flasche.

Als Pinot Grigio ist der Graue Burgunder des Weinguts am Stein eine sehr gute Wahl. Als trockener Grauburgunder aus Baden ist er mit 13.0 % Alkohol voluminös und verfügt über eine interessante Würze, die mit dem Steak harmoniert, aber auch zu hellem Fleisch gut geht.

°  Spätburgunder trocken vom Weingut Dautel, Bönnigheim, 9,40 Euro pro Flasche.

Besonders zu Steak passt der Spätburgunder vom Weingut Dautel. Intensive Frucht, feine Gerbstoffstruktur und kernig-würziges Aroma.

Wer es kräftiger, jedoch nicht zu herb und maskulin mag, sollte zu Rotweinen mit nicht allzu langer Barrique-Lagerung greifen. Die rauchigen Barriquenoten sind präsent, aber schmecken nicht zu sehr durch, und geben der erfrischenden Frucht mehr Chance am Gaumen.

°  Rotweincuvée Gaudenz von Weingut Knipser, Laumersheim (Pfalz), 8,90 Euro pro Flasche.

 

Gegrilltes Geflügel

Bei gegrilltem Geflügel nur zu den üblich zarten, leichten Weinen greifen, wenn es nicht in Marinade eingelegt ist. Dann sind Weißburgunder oder Weißherbst die perfekten Begleiter.

°  Blanc de Noir, trocken, Weingut Adeneuer, 8,90 € pro Flasche

Strukturreich, zarte Frucht und Cremigkeit.

°  Weißburgunder trocken, Weingut Meyer-Näkel, 10,50 Euro pro Flasche.

Fruchtbetont und frisch passt dieser Pinot Blanc zu zartem Geflügel.

 

Bei mariniertem Geflügel sind die gleichen Weine wie bei Steaks empfehlenswert.

Zu allen Geflügel-Weinen.

 

Gegrillter Fisch und Wein

Da Fisch meist nicht direkt auf dem Grill, sondern auf Aluschalen oder in Folie gegart wird, ist er weniger rauchig. Zudem wird meist keine Marinade sondern lediglich Salz, Pfeffer und ein Spritzer Zitrone zum Würzen verwendet. Daher wird gegrillter Fisch genau wie gegarter Fisch von leichten, zarten Weinen wie Weißburgunder begleitet. Das ist vergleichbar mit Weinen, die zu zartem Geflügel passen.

Bei Grillprofis, die den Fisch auch herrlich direkt auf dem Grill zubereiten können, bieten sich kräftige Weine an. Hier sogar Rotweine, wie der elegante Spätburgunder oder ein mittelschwerer Trollinger.

°  Spätburgunder, trocken, Weingut Meyer-Näkel, 11,50 € pro Flasche.

Würzig und fruchtig, elegant. Genau passend zu hellem Fleisch mit Würze und Rauch.

° Trollinger trocken 1L, Weingut Schnaitmann, 6,60 Euro pro Flasche.

Unkomplizierte, sanfte Tanninstruktur bei geschmeidigem Mundgefühl und etwas rauchigem Aroma im Abgang.

 

Grill-Experimente

Bei Gegrilltem mit Obstbeilage, mit Curry oder bei süßlicher Senf-Honig-Marinade, empfiehlt es sich zu feinherbem Riesling oder Silvaner zu greifen. Die Säure hebt die fruchtigen Aromen, der Wein kann mit der Aromanvielfalt mithalten. Dazu wirkt er als feinherber mit der leichten Süße sehr angenehm und süffig.