Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Blog - 20. Trierer Weinforum online kaufen / bestellen bei Weine.de

von Anja Morbach 22.01.2012 18:35

Weinforum Trier 2012 in den Kaiserthermen unter dem Viehmarkt

Zum 20. Mal fand das Trierer Weinforum vom 19. - 22. Januar 2012 statt und begeisterte die Weinwelt. Die Auswahl ist fantastisch, und das Ambiente stimmt schon beim Betreten des römischen Bades darauf ein, es den alten Römern gleich zu tun und mit gutem Wein anzustoßen.

Der Veranstaltungsort sind die Kaisertherme in der Trierer Innenstadt unter dem Viehmarkt. Die Kulisse bietet die perfekte Atmosphäre, um den Rebensaft zu verkosten. Der Riesling kam übrigens durch die Römer an die Mosel. Welch ein Glück für uns heutzutage!

Weinfreunde: 2.000 Weinjünger sind nach Trier gepilgert, um an ihrem Ziel angekommen die 170 unterschiedlichen Rieslinge, aber auch Rosé- und Rotweine, Weißburgunder, Elbling und Sekte zu verkosten. Fröhliches Geplauder und Gläserklingen sind zu hören, die roten Steine der Therme bieten eine warme Atmosphäre. Im vorderen Bereich beim Eingang sind die 9 Staatsehrenpreisträger, die ihr Weingut einzeln repräsentieren, auf der Empore die trockenen, halbtrockenen und lieblichen Rieslinge der anderen 100 Weingüter, wieder im unteren Bereich rechts des Eingangs gelegen werden Sekte, Rosé- und Rotweine ausgeschenkt.

Da es unmöglich ist, 170 Weine an einem Nachmittag zu verkosten, habe ich mir in dem Begleitungsheft einen Überblick über das vielfältige Angebot verschafft. Interessante, prämierte und außergewöhnliche Weine standen natürlich ganz oben auf meiner Liste. Generell ist es eine nette Idee, die Weine nach Geschmack zu sortieren, wie es auf der Empore der Fall ist, wo 3 Bereiche für jeweils trockene, halbtrockene und liebliche Weine geschaffen wurden. Allerdings sind mir die Weinpräsentationen lieber, bei denen ich mir einen Überblick über das Sortiment eines Weingutes machen kann. So kann ich leichter das Können des Winzers betrachten und mir ein Überblick über das Sortiment verschaffen.

Gefundene Schätze:

Weinforum Trier 2012 Weingut Römerhof Reec Hornibrook

Ich habe einige beeindruckende, aber auch einige durchschnittliche Qualitäten probiert. Besonders gefallen haben mir verschiedene Weine der Staatsehrenpreisgewinner.

Auf der Jahrgangspräsentation des Weingutes Römerhof war ich bereits - die prämierten Weine sind klasse! Typisch Mosel, top Qualität, finessenreiche Rieslinge. Der australische Winemaker Reece Hornibrook präsentiert die Weine mit Charme. Natürlich habe ich auch hier beim Weinforum meinen Liebling nochmal genossen:

2010 Kröver Kirchlay Riesling Spätlese

Vom Weingut Richard Richter war ich ebenfalls sehr begeistert. Konzentrierte Frucht, untypischer Riesling, der nicht auf Schiefer, sondern Bims/ Vulkan gewachsen ist und seine eigene würzige Note mitbringt. Hier gefielen mir besonders Weine, die nicht auf der Liste standen:

Riesling Winninger Uhlen Spätlese trocken *** - leider war dieser wundervolle Wein schon ausverkauft. Mit gerade einmal 20hl/ Hektar ertrag macht dieser Riesling den Großen Gewächsen Konkurrenz.

Außerdem ganz wundervoll: der Frühburgunder vom Weingut Richter. Mit 25 Euro ein prima Geschenk für Barrique-Liebhaber. Auch bei diesem Wein ist die Frucht konzentriert. Zart eingebundene Holznoten und Tannine reflektieren die hohe Qualität. Der Frühburgunder wurde erst Ende September geerntet, aus gesunden Trauben in Auslese Qualität.

Außerdem außergewöhnlich ist die 2009er Riesling Auslese Kaseler Nies'chen "Alte Reben" für 19,50 Euro vom Weingut Erben von Beulwitz. Ein gelungener Riesling voll konzentrierter Frucht. Mineralisch und präsent der intensive Geschmack der alten Reben. Ein traumhafter Tropfen.

Bei den Rotweinen war mein Liebling ein Ahrwein: 2008er Neuenahrer Sonnenberg Spätburgunder trocken des Weingutes Peter Kriechel. Top Qualität - so sollen Spätburgunder einfach schmecken. Ein Genuss!

Natürlich waren noch mehr gute und sehr gute Weine dabei, die hier nicht aufgelistet sind. Ich kann jedem nur empfehlen, bei dieser Weinverkostung teilzunehmen. Zur Info nochmal eine Übersicht über die Staatsehrenpreisträger, die sicher alle auch außerhalb des Weinforums einen provaten Besuch wert sind.

Staatsehrenpreisträger sind:

Weingut Michael Hank aus Mehring-Loersch

Weingut Josef Bernard-Kieren aus Graach an der Mosel

Weingut Römerhof, Traben-Trarbach

Weingut Klein-Götz, Bruttig-Fankel

Weingut Werner und Andreas Clemens, Ellenz-Poltersdorf

Weingut Richard Richter, Winningen/ Mosel

Weingut Toni Müller, Koblenz

Wein- & Sektgut Heinz Schneider, Leiwen

Weingut Erben von Beulwitz, Mertesdorf

Abschließend lässt sich sagen, dass die Veranstaltung sehr gelungen ist und ich in 2013 wieder dabei sein werde. Ich empfehle, die Tickets so früh wie möglich zu sichern für den 18. - 20. Januar 2013.